zurück

Gutschein

Für ein Geschenk zum Mitnehmen, egal ob zum Supermarkt oder ins Kaufhaus.

Treuer Begleiter

Sagen sie Tschüss zum Plastikbeutel! Hier haben wir eine Anleitung für Sie, mit der Sie Ihre eigene Tasche schneidern und damit einkaufen gehen können.
Bestimmt einzigartig und perfekt für Ihre Einkäufe geeignet.


Tipps zum verpackungsfreien Einkaufen

  • Planen Sie Ihre Einkäufe und vermeiden Sie Spontaneinkäufe
  • Immer einen Jutebeutel oder einen Einkaufskorb mitnehmen
  • Achten Sie beim Kauf von Getränken auf Mehrwegflaschen - Vermeiden Sie Einwegflaschen, Dosen oder Tetrapacks
  • Auch bei Milchprodukten stehen immer häufiger Mehrweggläser zum Kauf zur Verfügung
  • Wählen Sie generell Waren in Kartons und Glas anstelle von Produkten in Plastikverpackungen oder Tetrapacks
  • Kaufen Sie Wurst und Käse an der Frischtheke, statt abgepackt aus dem Kühlregal*
  • Obst und Gemüse lose kaufen oder in ein mitgebrachtes Gemüsenetz füllen
  • Für den Einkauf beim Bäcker, verwende einen Brotbeutel*
*Immer mehr Supermärkte erlauben das Mitbringen von Behältern.

nach oben

 

 

 


Verpackungsfreier leben

  • Mehrwegbecher statt Pappe- oder Plastikbecher; Zum Beispiel Ton oder Thermobecher verwenden
  • Seife: Seife am Stück, keine Flüssigseife
  • Fertiggerichte meiden
  • Wiederverwendbare Brotverpackung z.B. von Bee's Wrap oder Jaus'n Wrap (hergestellt in Österreich), anstatt Alufolie
  • Kaffee aufbrühen, keine Kapseln verwenden
  • Leitungswasser statt Wasser aus Plastikflaschen
  • Salat schnippeln, anstatt Salat aus Plastiktüten
  • Plastikgeschirr vermeiden
  • Essen in z.B. Brotboxen mitnehmen, anstatt Alufolie oder Klarsichtfolie
  • Trinken in langlebige Trinkflaschen abfüllen, anstatt Plastikflaschen
  • Den Kauf von Kleidung aus Polyester vermeiden
  • Weichspüler vermeiden - ein Schuss Essig oder Zitronensäure bringen denselben Effekt

Die Idee der Kaffeetüten

Wir haben direkt nachgefragt.
Katharina Trefzer kam auf die Idee der eigenen Kaffeetütentasche.

Wie genau sie darauf kam und was es sonst noch zu wissen gibt, haben hier aufgelistet:

Wir haben gefragt:

Wie sind sie auf die Idee gekommen, aus leeren Kaffeetüten Taschen zu nähen?

Eigentlich war das die Idee meiner Mutter! Sie hat verschiedenen Anleitungen auf Pinterest gesehen. Dann haben wir fleißig Kaffeetüten gesammelt und meine Mutter hat die erste Tasche genäht. Danach habe ich es auch versucht.

Verwenden Sie nur Kaffeetüten oder auch andere? z.B. Capri Sonne-Tüten, Milka-Schokolade-Tüten?

Nein, wir verwenden ausschließlich leere Kaffeetüten. Wir bekommen die Tüten von Freunden und Verwandten. Dadurch haben wir immer wieder unterschiedliche Größen und Motive.

Haben Sie sich das selbst beigebracht oder hatten sie Hilfe? (Internet, Nähkurse, Bekannte...)

Das Nähen mit den Kaffeetüten haben wir uns selbst beigebracht. Wir haben uns mehrere YouTube Clips angeschaut und die Anleitungen auf Pinterest sind auch sehr hilfreich und verständlich.

Wie lange benötigen Sie für eine Tasche?

Das hängt von der Größe ab. Das Nähen der Variante oben in der Anleitung dauert ca. 20-40 Minuten.

Gibt es einen schwierigen Teil beim Nähen? Schwierige Stellen? Tipps?

Was immer ein bisschen schwierig ist, ist das Bügeln der Kaffeetüten, da aufgepasst werden muss, dass das Bügeleisen nicht zu heiß eingestellt ist. Ist es zu heiß, dann können die Kaffeetüten schrumpeln. Ist die Temperatur zu niedrig, haften die beiden Seiten nicht genug aneinander uns lösen sich mit der Zeit ab. Eines der schwierigsten Stellen, sind die Taschenecken. Zum einen das rausdrehen und dann das abnähen der Ecken.

Was machen Sie mit den Taschen?

Verschenken, verkaufen, behalten und sammeln? Meist verschenke ich die Taschen, zum Beispiel an Bekannte als Geburtstagsgeschenk oder auch an diejenigen die mir Kaffeetüten sammeln und an mich weitergeben.

Für was verwenden Sie dann die Taschen?

Ich nehme die Tasche als Sporttasche mit zum Yoga. Auch für Ausflüge ins Schwimmbad sind die Taschen sehr gut geeignet. Die Tasche eignet sich zudem auch gut als Kofferraumtasche, z. B. für spontane Einkäufe. Meine Mutter sammelt auch Pfandflaschen darin.


In unserem Jahr ist jeder Monat einzigartig:

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember