Der lustige Pinguin-Adventskalender

Zunächst brauchen Sie folgende Materialien:

   24 Klopapierrollen      Papier (versch. Farben)
orangener MoosgummiAcrylfarbe (weiß)
Bleistift, Filzstift (schwarz)rotes Krepppapier
weiße PfeifenreinigerAlleskleber
SchereStyroporplatten
PinselZahnstocher

Und so wird's gemacht:

1. Klopapierrollen mit dem schwarzen Papier überziehen.

Tipp: Zur Fixierung des schwarzen Papiers, können Büroklammern verwendet werden.

 

2. Zudem aus dem weißen Papier ovale Kreise ausschneiden und als Bauch auf das schwarze Papier kleben. Wer möchte, kann für die 24 einen goldenen Bauch ausschneiden sowie aufkleben.

3. Für die Pinguinarme können je nach Belieben Flossen aufgezeichnet und anschließend ausgeschnitten werden. Hier ein paar Vorschläge:

4. Als nächstes aus dem orangenen Moosgummi Nasen sowie Füße der Pinguine aufzeichnen, ausschneiden und aufgeklebt. Zudem werden die Augen mit dem weißen Acryl aufgemalt.

Tipp: Die weiße Farbe gut trocknen lassen und anschließend mit dem schwarzen Filzstift die Pupillen zeichnen.

5. Aus dem roten Krepppapier werden die Weihnachtsmützen der Pinguine gebastelt. Hierfür Rechtecke mit dem Durchmesser der Klopapierrollen zurechtschneiden und anschließend in der Rolle befestigen.

Tipp: Krepppapier kann mit Hilfe des Alleskleber angeklebt werden oder mit einem Tacker festgetackert werden. Nach dem ankleben des Krepppapiers wird der Pfeifenreiniger um den Kopf gewickelt und festgeklebt. Jetzt können die Pinguine je nach Belieben gefüllt werden. Die Weihnachtsmütze der gefüllten Pinguine anschließend mit Hilfe der Pfeifenreiniger schließen.

6. Für die Nummerierungen der Pinguintürchen je nach Belieben verschiedenen Formen aus dem bunten Papier ausschneiden - wir haben uns für 24 Sterne entschieden. Die Sterne nummerieren und auf die Zahnstocher kleben.

7. Zum Schluss die Styroporplatten zurechtschneiden und miteinander verbinden, sodass eine Eislandschaft entsteht.

Tipp: Zur Befestigung der einzelnen Styroporplatten eignen sich hierfür die Zahnstocher sehr gut. Jetzt müssen nur noch die Pinguine auf der Eislandschaft verteilt werden und die Nummerierungen vergeben werden. Je nach Belieben kann der Pinguin mit der Nummer 24 hervorgehoben werden.

Tipp: Zahnstocher in die Füße der Pinguine stechen, damit die Pinguine Halt auf der Styroporplatte haben.

Der Weihnachtsbaum-Adventskalender

Zunächst brauchen Sie folgende Materialien:

   24 Klopapierrollen      transparentes Papier
TackerAcrylfarbe (grün, braun)
Bleistift, Fineliner, GoldstiftFilz (grün, braun)
PinselAlleskleber
Scheregroßes Stück stabile Pappe

Und so wird's gemacht:

Die Klopapierrollen in Form eines Tannenbaums stellen und die einzelnen Rollen mit Hilfe eines Tackers aneinander befestigen.

Vorder- sowie Rückseite des Tannenbaums mit Hilfe eines Bleistifts auf einem großen Stück Pappe aufmalen und ca. 0,5 cm Abstand lassen, damit ein schöner Rand entsteht.

Wichtig: Vorder- und Rückseite müssen jeweils einzeln aufgemalt werden. Egal wie sauber man arbeitet, die Seiten sehen dennoch nicht gleich aus. Zudem müssen auf der Vorderseite die Öffnungen für die Türchen berücksichtigt werden. Hierfür zeichnet man in der Rolle die Kreise nach.

Anschließend vorsichtig ausschneiden.

  

Rückseite wird nun vorsichtig auf die Klopapierrollen geklebt.

Tipp: Alleskleber auf die Rollen geben und nicht direkt auf das Papier.

Nun kommt Farbe ins Spiel!
Der Weihnachtsbaum wird mit der Acrylfarbe bemalt.

Tipp: Pinselstriche nur in eine Richtung streichen. Um ein intensiveres Farbergebnis zu erhalten, den ersten Farbaufstrich trocknen lassen und ein zweites Mal drüber streichen.

Aufpassen, dass die Vorderseite nicht durch die Farbe auf der Unterlage kleben bleibt.

 

Für die Türchen werden Kreise auf dem Transparenten Papier ausgeschnitten.

Hinweis: 20 grüne Kreise, drei braune Kreise und einen goldenen Kreis (variabel, je nachdem wie man das 24. Türchen gestalten möchte).

Anschließend werden diese auf die nicht bemalte Seite der Vorderseite des Baumes geklebt.

Tipp: Alleskleber auf den Baum und nicht auf die Kreise auftragen.

Nach dem kleben, werden die Zahlen von 1-24 beliebig auf den Weihnachtsbaumtürchen verteilt.

   

Jetzt muss nur noch der Filz angeklebt werden. Zuerst werden Länge und Breite abgemessen.

Tipp: Hierfür die Rundungen der Klopapierrollen berücksichtigen.

 

Zum Schluss können die 24 Türchen beliebig gefüllt werden. Anschließend wird die Vorderseite auf die Klopapierrollen geklebt.

Hinweis: Beim Ankleben gut andrücken. Den Tannenbaum nicht aufstellen bevor der Kleber nicht getrocknet ist.

Jetzt nur noch trocknen lassen und fertig ist der Weihnachtsbaum Adventskalender.

Der große Vorteil des Adventskalenders ist, dass nicht heimlich ein Türchen aufgemacht werden kann, da hierfür das Transparentpapier durchstochen werden muss.