Strom sparen mit dem Fernseher – geht das?

Und ob! Unsere 5 Tipps helfen dir dabei, mit deinem Fernseher langfristig Strom und Geld zu sparen.

5 Tipps, wie du mit deinem Fernseher Strom sparen kannst

Nachrichten am Morgen, abends die Netflix-Lieblingsserie oder der Spielfilm im Spätprogramm. Rund jeder zweite Haushalt in Deutschland besitzt mindestens zwei Fernsehgeräte. Das bietet Potenzial, um Energie zu sparen! Denn obwohl die meisten Fernseher bereits energieeffizient sind, versteckt sich hier auf jeden Fall weiteres Energie-Spar-Potenzial. Unsere fünf Tipps helfen dir dabei, mit deinem Fernseher Strom und bares Geld zu sparen.

1. Prüfe die Energieeffizienz deines Fernsehers

Der Trend im Heimkino geht hin zu immer größeren Fernsehern. Doch Vorsicht: je größer der TV-Bildschirm ist, desto höher ist auch der Stromverbrauch. Sollte dein Fernseher kaputt sein oder schon einige Jahre auf dem Buckel haben, dann solltest du beim Kauf zu einem modernen und energieeffizienten Fernseher der Klasse A+ oder A++ greifen.

2. Kaufe einen LED-Fernseher

Neue LED-Fernseher verbrauchen bis zu einem Drittel weniger Strom als LCD- oder Plasma-Geräte. Damit sind sie eine energieschonende und stromsparende Alternative. Sobald dein Fernseher in die Jahre gekommen ist, solltest du dir also am besten einen neuen LED-Fernseher zulegen.

3. Ziehe deinem Fernseher den Stecker

Wenn du deinen Fernseher mit der Fernbedienung ausschaltest, läuft er im Stand-by-Modus weiter. Das bedeutet, er verbraucht dabei Strom. Und das verursacht unnötige Stromkosten von bis zu 15 € im Jahr. Dieses Geld kannst du dir sparen, indem du nach dem Fernsehschauen den Stecker des Gerätes ziehst.

4. Stelle Helligkeit und Kontrast ein

Sind Helligkeit und der Kontrast deines Fernsehers zu hoch eingestellt, verbraucht das unnötig viel Strom. Über die Fernbedienung kannst du Kontrast und Helligkeit reduzieren und dadurch Energie sparen. Einige moderne TV-Geräte verfügen bereits über eine Kontrastautomatik. Diese passt die Hintergrundbeleuchtung des Fernsehers automatisch an die Helligkeit des Raumes an.

5. Benutze den Schlafmodus

Du schläfst regelmäßig abends beim Fernsehschauen ein und wachst erst nachts wieder auf? So gemütlich und heimelig das Einschlafen vor laufendem TV-Gerät auch sein mag, deinem Geldbeutel gefällt das sicher nicht so. Denn während du schläfst, verbraucht dein laufender Fernseher Abend für Abend nur unnötig Strom. Benutze deshalb den Schlafmodus, mit dem sich dein Fernseher automatisch nach einer bestimmten Zeit von selbst ausschaltet.


Mit Ökostrom deine persönliche CO2-Bilanz verbessern

Wechsle jetzt zu echtem, zertifiziertem Ökostrom der Marke NaturEnergie und hilf dabei, die Energiezukunft sauber zu gestalten. Als regionaler Stromanbieter helfen wir dir dabei, deinen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.