Ich nasche gern Erdbeeren aus unserem Garten.

Laura, 6 Jahre alt

Mache dich stark für Gemeinschaftsgärten.

Für Laura. Damit sie die Freude am Pflanzen, Pflegen und Ernten mit den Menschen in ihrer Umgebung teilen darf.

Urban Gardening - Sei dein eigener Gärtner 

Urban Gardening ist ein inzwischen sehr beliebtes Konzept und meint das Gärtnern auf kleinster Fläche. Meist im städtischen Raum („urban“), wo dem Einzelnen weniger Grünflächen zur Verfügung stehen. Urban Gardening kann schon auf dem kleinsten Balkon, einer Dachterrasse oder einem Innenhof betrieben werden. Überall dort, wo man einen Kübel, ein Beet oder einen Pflanztopf unterbringen kann. Es braucht dazu lediglich die Freude am Gärtnern und manchmal etwas Kreativität, um den wenigen Platz optimal zu nutzen. Dann macht es riesigen Spaß das eigene Gemüse, die eigenen Kräuter oder die eigenen Blumen wachsen zu sehen.  Das Tolle daran: Obst und Gemüse sind zu hundert Prozent aus unbedenklichem Anbau.

Wissenswertes zum Thema Urban Gardening

Miteinander werkeln in Gemeinschaftsgärten

Ein Großteil der Gärten, die aus dem Urban Gardening heraus entstanden sind, sind Gemeinschaftsgärten. Gerade in Zeiten von Corona erlebt das Gärtnern, ob alleine oder zusammen mit anderen, eine Hochkonjunktur. Nicht jedem steht jedoch zuhause eine eigene Fläche zur Verfügung, die er zum Anbau von Obst und Gemüse nutzen kann. Da bietet es sich an sich mit Gleichgesinnten zusammen zu tun. Es macht Freude miteinander Beete umzugraben, Pflanzen wachsen zu sehen, beim Gärtnern in Kontakt zu kommen. Und wer mal keine Zeit hat, weil er zum Beispiel im Urlaub ist, weiß den gemeinsamen Garten immer in guten Händen.

Gemeinsam Gärtnern hat Zukunft

Gerade im Sinne der Nachhaltigkeit sind Gemeinschaftsgärten sicherlich nicht nur eine kurzfristige Modeerscheinung, sondern haben eine gute Chance eine langlebige Bewegung zu sein. Auch hier im Landkreis oder in der angrenzenden Schweiz findest du Angebote zum gemeinsamen Gärtnern. Mach dich stark für eine nachhaltige Entwicklung!

Upcycling-Tipps für deinen Garten

Vertikalen Blumengarten selber bauen

Vertikale Blumengärten liegen im Trend. Mit ein paar Handgriffen verwandelst du eine alte Palette zu einem grünen Schmuckstück für deinen eigenen Garten oder Balkon.

Das alte Küchensieb umfunktionieren

Ein altes Nudel- oder Salatsieb verwandelst du im Handumdrehen in einen dekorativen Pflanzenkübel. Dieses Einzelstück macht sich prima auf deiner Terrasse, deinem Balkon oder in einem Gemeinschaftsgarten.

Inspirationen für deinen grünen Lifestyle

Auch die kleinen Dinge bewirken eine Veränderung. Umweltfreundliche Life Hacks helfen dir im Alltag Natur und Umwelt zu schonen. Probiere es aus.

DIY-Tipp

Mini-Gewächshaus aus PET-Flaschen

Aus deinen alten Plastikflaschen kannst du mit einfachen mitteln kleine Gewächshäuser für deine Kräuter basteln. Das ist nicht nur praktisch zur Jungpflanzenzucht für deine Kräuter, sondern kann auch richtig stylisch aussehen.

Rezept

Zucchinipasta mit Lupinen-Bolognese

Die grüne Pasta-Alternative ist super vielseitig. Egal ob mit Tomatensoße oder Carbonara - eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.