zurück

Frühlingsgefühle im Glas

Nach den kalten Wintertagen sehnen wir uns nach frühlingshafter Frische und den ersten warmen Sonnenstrahlen. Passend dazu können Sie mit leckeren Kräutern, Früchten oder gesundem Gemüse Ihr Wasser aufpeppen und ihm Geschmack verleihen. Lassen Sie sich von unseren Rezepten inspirieren!


Flasche gegen Hahn: das Duell

Zum Tag des Wassers am 22. März fragen wir uns: Was ist besser, Wasser aus dem Supermarkt oder aus der Leitung? Die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest nahm 30 stille Mineralwässer und Trinkwasser aus 28 deutschen Städten und Gemeinden unter die Lupe. Die Ergebnisse zeigen, wie sich die Wässer hinsichtlich der Inhaltsstoffe, der Aspekte Umwelt und Kontrolle sowie des Preises unterscheiden. Also: Wasser marsch!

Mehr erfahren


Ich sehe Was(ser), das du nicht siehst

Wir verbrauchen pro Tag im Durchschnitt etwa 4.000 Liter Wasser, das hat die Vereinigung Deutscher Gewässerschutz e.V. errechnet. Das kommt Ihnen etwas viel vor? Kein Wunder, denn einen Großteil des Wassers sehen wir gar nicht, es ist sogenanntes "virtuelles Wasser". Dieser Begriff bezeichnet das Wasser, das im Herstellungsprozess eines Produktes verbraucht wird oder in ihm enthalten ist. So enthält eine Tasse Kaffee rund 140 Liter Wasser, eine Jeans über 10.000 Liter, ein Kilogramm Reis etwa 3.400 Liter und ein Liter Wein ungefähr 960 Liter Wasser.


In unserem Jahr ist jeder Monat einzigartig:

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember