zurück

Regional & Saisonal schmeckt´s doch am besten

Essen Sie auch schon bewusst & grün? Immer mehr Menschen wollen wissen, woher das Obst & Gemüse auf Ihrem Teller kommt und kaufen bewusster ein. Ob für den besseren Geschmack oder der Umwelt zuliebe - Lebensmittel aus der Region zu beziehen bringt viele Vorteile mit sich.

Frisch geerntetes Gemüse schmeckt intensiv und aromatisch. Gemüse, das unreif gepflückt und lange transportiert wird, erreicht dieses Aroma bei weitem nicht. Saisonales und regionales Obst und Gemüse kann auf dem Feld ausreifen. Deshalb schmeckt es meist besser und ist reicher an Vitaminen.

Lebensmittel, die regional erzeugt und verarbeitet werden, stärken die heimischen Betriebe, die regionale Wirtschaftskraft und sichern Arbeitsplätze.

Heimisches Obst und Gemüse hilft Energie für weite Transportwege zu sparen. Werden Waren aus Freilandhaltung gekauft, fällt zusätzliche Energie für die Beheizung von Treibhäusern, die Lagerung oder für Folie zum Abdecken weg.

Heimisches Obst und Gemüse enthält weniger Pestizid-Rückstände als importierte Ware.

Einwecken, Einkochen, Einmachen...

Ob selbst angebautes Obst & Gemüse oder frische Ware direkt vom Wochenmarkt: Damit Sie lange Freude an den leckeren regionalen Obst- und Gemüsesorten haben, können Sie es lange haltbar machen und einkochen. Probieren Sie es doch mal aus...


Know-how zum Einkochen

Um das Einkochen vom Obst und Gemüse zu erleichtern, haben wir für Sie das Basiswissen rund ums Einkochen gesammelt.

 

 



Hochbeete für den Garten

Hochbeete sind nicht ebenerdig angelegt. Die Befüllung erfolgt im Schichtaufbau. Die Fassung/ Umrandung kann aus Holz, Steinen, Kunststoff oder anderen Materialien sein. Wird Holz verwendet, muss innen eine Folie angebracht werden, da das Holz sonst sehr schnell verrottet. Sitzt das Hochbeet direkt auf dem Boden auf, so kann zum Schutz von Wühlmäusen ein Maschendraht ausgelegt werden. Die Beschichtung beginnt mit einem groben Material und wird nach oben hin immer feiner. Zuerst kommt Gehölze in das Hochbeet, gefolgt von Laub, Staudenschnitt und/ oder Grasgemisch, Halb reifer Kompost und zum Schluss feine Gartenerde. Ein großer Vorteil eines Hochbeetes ist das Gärtnern ohne tiefes Bücken. Da das Hochbeet im Inneren ein Komposthaufen ist, wird aus den Abfällen Humus, der als Dünger im Garten und auf dem Balkon/ Terrasse eingesetzt werden kann. Zudem fördert die Verrottungswärme das Pflanzenwachstum. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Hochbeet überall aufgestellt werden kann. Ob versiegelte Flächen wie betonierte Einfahrten, Balkone, Terrassen oder Dachterrassen. Bei handwerklichem Geschick kann jeder ein eigenes Hochbeet bauen. Jedoch werden bereits fertige Hochbeete im Handel angeboten, z.B. in Baumärkten. Ausführliche Anleitungen gibt es bei YouTube oder schauen Sie bei Google.

Weitere Informationen: www.tinto.de/tipps/hochbeete-mehr-als-ein-cooler-trend/

Sichern Sie sich Ihr Geschenk

Als kleine Starthilfe in Sachen Einwecken schenken wir Ihnen ein Gläschen von Weck.

Verfügbar vom 1. bis 31. Mai 2018, solange der Vorrat reicht!


Und so funktioniert´s:

Schritt 1: Coupon herunterladen.

Schritt 2: Coupon ausdrucken oder auf dem Smartphone speichern.

Schritt 3: Coupon an einem unserer Standorte einlösen und Geschenk abholen.

In unserem Jahr ist jeder Monat einzigartig:

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember