NaturEnergie Ökogas: Grün heizen für ein gutes Gefühl

Ökologisch und klimaneutral: Mit unseren günstigen Tarifen setzt du mit jeder Entscheidung auf Umweltschutz. Du hast die Wahl, welches Gas wir dir liefern dürfen.

Finde deinen optimalen Tarif

Ökogas von NaturEnergie

NaturEnergie steht für klimaneutrale Energie zu stabilen Preisen. Das gilt selbstverständlich auch für Gas. Ganz gleich, ob du klimaneutrales Gas bevorzugst, oder stattdessen auf Biogas setzt, mit unseren Produkten entscheidest du dich immer für einen nachhaltigen Energiebezug und für die Umwelt.

NaturEnergie Ökogas Standard

Das NaturEnergie Ökogas Standard ist ein fossiler Brennstoff. Allerdings gleichen wir die gesamten CO2-Emissionen über Klimaschutzprojekte aus. So heizt du mit einem guten Gefühl nachhaltig und günstig - und das über 12 oder 24 Monate zu garantiert niedrigen Preisen. Wechsle jetzt zu NaturEnergie Ökogas Standard und profitiere von unseren Bemühungen um unsere gemeinsame Umwelt.

NaturEnergie Ökogas Bio

Aus Abfall wird Brennstoff. Der Biogasanteil von NaturEnergie Ökogas Bio wird in einer Kißlegger Biogasanlage aus nicht mehr verwertbaren Speiseresten erzeugt. Ganz ohne extra angebaute Biomasse und vollständig klimaneutral können wir dir so einen nachhaltigen Brennstoff anbieten. Entscheide dich für NaturEnergie Ökogas Bio und trage aktiv zur Förderung von erneuerbaren Energien bei.

Ökogas und Biogas - wo liegt der Unterschied?

Sowohl unser Ökogas als auch das NaturEnergie Biogas bieten wir dir zu 100 % klimaneutral an. Der Unterschied liegt im Detail: Ökogas ist "normales", jedoch klimaneutrales Erdgas. Die CO2-Emissionen gleichen wir aktiv über Umweltschutzprojekte aus. Biogas hingegen wird aus Bioabfällen erzeugt und ist damit ein von vornherein klimaneutrales Gas.

Wähle jetzt deinen passenden Gas-Tarif

 

 

Wissenswertes zur CO2-Steuer

Hast du schon von der CO2-Steuer gehört?

Eng mit CO2-Emissionen verbunden ist die CO2-Steuer. Auch für dich als Kunde kann diese Steuer Auswirkungen haben, wenn du dich nicht für CO2-neutrales Erdgas oder sogar "echtes" Biogas entscheidest.

Was ist die CO2-Steuer?

Die CO2-Steuer ist eine Abgabe für die Freisetzung von Kohlenstoffdioxid. Zwar kommt Kohlenstoffdioxid ganz natürlich in unserer Umwelt vor. Wird jedoch zu viel freigesetzt, schadet das dem Klima. Mit der CO2-Steuer, die seit Januar 2021 auf Benzin, Diesel, Heizöl und Gas anfällt, soll einerseits der Ausstoß dieses Gases verringert werden. Andererseits soll das so erwirtschaftete Geld dazu eingesetzt werden, die schlimmen Folgen des Klimawandels zu kompensieren und die Folgen der CO2-Emissionen abzumildern.

Brennstoffemissions-handelsgesetz?

Geregelt wird die CO2-Steuer im sogenannten Brennstoffemissionshandelsgesetz, kurz BEHG. Lieferanten fossiler Brennstoffe, zu denen auch wir gehören, müssen Emissionszertifikate kaufen. Diese Zertifikate weisen aus, welche CO2-Menge durch unsere Brennstoffe freigesetzt wird. Vom Erlös dieser Zertifikate werden durch den Staat wiederum Ausgleichsprojekte finanziert und die Folgen des Klimawandels bekämpft.

Was kostet die CO2-Steuer?

Der Erwerb von Emissionszertifikaten kostet uns und alle anderen Lieferanten Geld. Diese Kosten müssen wir an Dich als Kunden weitergeben. Die CO2-Steuer ist für alle Gasversorger gleich und wird nach klaren Vorgaben gestaffelt.Der Preis je Tonne CO2 liegt seit Januar 20221 bei 25 Euro und wird bis zum Jahr 2025 stufenweise auf 55 Euro angehoben.

 

Zahlst Du mit der CO2-Steuer mehr für Dein Gas?

Aktuell führt die CO2-Steuer für Dich als Endkunde zu Mehrkosten von rund 0,5 Cent / kWh. Mit jeder Anhebung des CO2-Preises musst auch Du als Kunde Dich auf weitere Mehrkosten einstellen. Zumindest für das Jahr 2021 garantieren wir Dir aber stabile Preise für Dein NaturEnergie Gas.

Macht die CO2-Steuer auch Strom teurer?

Da die CO2-Steuer nur auf Brennstoffe wie Benzin, Heizöl und Gas erhoben wird, bleibt der Strompreis vorerst unberührt.