Wenn ich groß bin, möchte ich Tänzerin werden.

Sofia, 5 Jahre alt

Mache dich stark für klimafreundliche Veranstaltungen.

Für Sofia. Damit Sofia in Zukunft auf Events tanzt, die einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck hinterlassen.

image

Die Spaßgesellschaft lebt auf großem ökologischem Fuß

Viele Menschen besuchen gerne in ihrer Freizeit Kulturveranstaltungen. Sie gehen ins Kino, ins Theater, auf Konzerte, Messen und Märkte. Gerade die Veranstalter großer Events betreiben oft einen enormen Aufwand, um dem Besucher ein tolles Erlebnis zu bieten. Doch geht eben das sehr häufig auf Kosten der Umwelt: Anfahrtswege von Publikum, aber auch von Schauspielern, Tänzern, Backstage-Mitarbeitern usw., Materialien, die verwendet werden, Catering, Energieverbrauch (Strom, Wasser) und einiges mehr. Auch kleine Veranstaltungen hinterlassen einen mehr oder weniger großen ökologischen Fußabdruck. Doch was bedeutet das für uns und wie kannst du den Fußabdruck verkleinern?

Wissenswertes zum Thema klimafreundliche Veranstaltungen

Klimaneutralstellung von Veranstaltungen

Zahlreiche Unternehmen und Veranstalter machen es vor und stellen ihre Veranstaltungen klimaneutral. Das heißt, sie achten darauf, dass möglichst wenig CO2 verbraucht oder zumindest kompensiert wird. Dadurch wird der sprichwörtliche ökologische Fußabdruck, den diese Veranstaltungen hinterlassen, verkleinert. Wie geht das? Manche Veranstalter berechnen die Menge der CO2-Emissionen, die beispielsweise bei einem Konzert verbraucht werden und rechnen sie in Euro um. Der Betrag für die Kompensation wird vom Künstler selbst getragen oder auf Tickets angerechnet. So tragen die Besucher ihren Teil zur Klimaneutralität bei. Auch ein beliebtes Konzept: Es gibt inzwischen Hotels, die sogenannte Green Meetings anbieten: Die Gebäude, in denen die Meetings stattfinden, sind nach modernsten Energiestandards errichtet und verfügen außerdem über eine hochmoderne Energietechnologie.

Verkleinere deinen Fußabdruck

Die eben beschriebenen Beispiele betreffen natürlich nicht jeden in seinem Alltag und sind nicht für jeden umsetzbar oder mitzugestalten. Du kannst nicht beeinflussen, welcher Künstler seine CO2-Emissionen kompensiert. Du kannst jedoch beeinflussen, wie du zu seinem Konzert kommst. Nutze die öffentlichen Verkehrsmittel, dann ist dein ökologischer Fußabdruck kleiner als mit dem Auto. Gründe Fahrgemeinschaften, wenn es doch das Auto sein muss. Oder wenn du in einem Unternehmen arbeitest, das Workshops oder Messen außer Haus durchführt, dann kannst du möglicherweise beeinflussen, wo diese Veranstaltungen stattfinden. Vielleicht in einem Hotel mit Green Meetings. Beim Catering für den Workshop oder auch bei der privaten Feier ist es weitaus klimafreundlicher regionale und saisonale Lebensmittel zu wählen. Verzichte auf Einweg- oder Plastikverpackungen beim Getränkeangebot.

Green Wedding

Auch Hochzeitsfeiern können umweltfreundlich sein. 2020 wird uns nicht als DAS Hochzeitsjahr im Gedächtnis bleiben, da viele ihre Traumhochzeit verschieben mussten. Dafür bietet die zusätzliche Planungszeit die Chance, das Fest zu optimieren und dabei auch noch mehr auf die Umwelt zu achten. Denn so romantisch eine Hochzeit auch sein mag, ist sie häufig mit weiten Anreisen, weggeworfenem Essen und Einweg-Dekoartikeln verbunden. Deshalb findet ihr hier einige Tipps, wie eure Hochzeit ein bisschen grüner werden kann.

Echt nachhaltig: Veggienale & FairGoods

Auf der Veggienale & FairGoods Messe in Freiburg werden dir tolle Produkte rund um das Thema Nachhaltigkeit & Veganismus präsentiert. Egal ob Upcycling, Fairtrade, Bio, ZeroWaste oder vegan …Nachhaltigkeit bedeutet auch ein gewisses Maß an Bescheidenheit. Auf vielen Messen überbieten sich die Aussteller mit immer noch höheren Budgets und Messeständen, die zum Teil Millionen von Euro kosten. Bei der Veggienale nicht. Die Stände sind alle aus Karton. Somit sind sie wieder verwertbar und leicht zu transportieren. Unser Kollege Simon war vor Ort und teilt seine Erfahrungen mit dir.

 

 

Inspirationen für deinen grünen Lifestyle

Auch die kleinen Dinge bewirken eine Veränderung. Umweltfreundliche Life Hacks helfen dir im Alltag Natur und Umwelt zu schonen. Probiere es aus.

DIY-Tipp

Bilderrahmen aus Naturmaterialien

Mit Materialien aus dem Wald und einem Stück Pappe lassen sich kreative Bilderrähmen zaubern. So kannst du deine Erinnerungen ganz umweltfreundlich zu Hause aufhängen. Auch alte Bilderrahmen kannst du mit ein bisschen Kreativität aufwerten.

Rezept

Gemüsetarte mit roten Rüben, Zucchini, Zwiebeln, Paprika und Feta

Diese Gemüsetarte schmeckt sowohl warm als auch kalt und eignet sich zum Beispiel für ein buntes Buffet.